Die Katze trinkt viel mehr als sonst?

Durchschnittliche Lesezeit: 3 Minuten
Katze trinkt viel

Wenn die Katze viel trinkt macht man sich Sorgen

Katzen gelten nicht unbedingt als große „Saufziegen“. Sie trinken eigentlich nur so viel wie nötig. Der Grund liegt darin, dass Katzen ihre Ursprünge in der Wüste haben und den Großteil der Flüssigkeit über ihre Beute aufnehmen.

Was tun, wenn die geliebte Fellnase auf einmal viel mehr trinkt als sonst? Sowas fällt Euch als Katzenliebhaber natürlich sofort auf. Das Wichtigste ist jetzt erstmal, nicht in Panik zu geraten.

Hier nun also die möglichen Gründe dafür, dass deine Katze sehr viel trinkt:

Hilfe – Meine Katze trinkt viel

Wir unterscheiden zu Beginn erstmal in unproblematische und schwerwiegende Gründe dafür, dass deine Katze viel trinkt:

Draussen ist es einfach sehr warm

Im Winter ist diese Ursache sicher selten zu finden aber wenn es draußen wärmer wird, dann muss auch deine Katze mehr trinken. Damit die Körpertemperatur richtig reguliert werden kann, trinkt die Katze eben viel. Woran erkennt man ob der Katze zu warm ist? Ganz einfach, auch Katzen fangen an zu hecheln, genau wie Hunde. Nur die Zunge ist nicht so lang.

Leckerlis und Trockenfutter

Wir alle lieben unsere Katzen und Kater und wir geben auch gerne mal Leckerlis. Hat deine Katze eventuell etwas zu viele Leckerlis bekommen? Auch das kann ein Grund dafür sein, dass deine Katze viel trinkt. Leckerlis haben oft viel Salz, weil Salz dafür sorgt, dass die Leckerlis den Katzen besser schmecken und sie immer mehr davon wollen. Und jetzt könnt Ihr euch ja vorstellen, ob ihr mehr trinken würdet, wenn Ihr viel Salz zu euch nehmt.

Beim Trockenfutter ist es so, dass der Wasseranteil vielleicht 10 Prozent beträgt. Bei Nassfutter liegt der Wasseranteil deutlich höher. Wenn also deine Katze vermehrt Trockenfutter bekommen hat, kann auch das ein Grund dafür sein, dass deine Katze viel trinkt. Wenn eure Katze Freigänger ist, kann es auch an den netten Nachbarn liegen die euren Samtpfoten das ein oder andere Leckerchen geben.

Und wenn sie doch Krank ist?

Es gibt natürlich auch Krankheiten, die dafür sorgen dass eine Katze viel trinkt. Allerdings ist viel trinken allein oftmals nur ein schwaches Anzeichen und geht einher mit anderen Symptomen:

  1. Die Katze zieht sich zurück
  2. Die Katze sieht allgemein „auffällig“ aus, struppiges Fell oder ähnliches
  3. Sie verhält sich anders als sonst, aggressiv oder depressiv
  4. Sie hat Probleme mit dem Harndrang

Natürlich gilt in solchen Fällen: Nicht lange warten, die Transportbox auspacken und zum Tierarzt fahren.

Welche Krankheiten verursachen den Durst?

Diabetes gibt es nicht nur beim Menschen. Auch Katzen können an dieser Stoffwechselkrankheit leiden. Zum einen kann Diabetes bei Katzen erblich bedingt sein, aber auch bestimmte Katzen gelten als besonders gefährdet. Natürlich kann auch die falsche Fütterung eine Ursache für Diabetes bei Katzen sein.

Niereninsuffizienz kann auch eine Krankheit sein, bei der die Katze viel trinkt. Katzen die unter einer Niereninsuffizienz leiden, wirken oftmals schlapp und abgeschlagen, wenn die Krankheit fortgeschritten ist oftmals auch apathisch. Sie gehen auch viel öfter auf das Katzenklo als gewöhnlich.

Wenn Ihr euch unsicher seid gilt folgende Faustregel für den Tierarzt:

Lieber einmal zuviel besuchen, als einmal zuwenig

hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann wäre es nett wenn du deinen Freunden davon erzählst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.