Katze erziehen – häufige Probleme

Durchschnittliche Lesezeit: 6 Minuten

Wenn du mit einer Katze zusammenlebst, dann musstest du mit hoher Wahrscheinlichkeit schon einmal ein Machtwort sprechen. Ob es nun das Kratzen an den teuren Möbeln oder das Springen auf den Esstisch ist – jeder Katzenbesitzer hat die eine oder andere Schwierigkeit.

Damit das Erziehen der Katze endlich klappt, haben wir die häufigsten Probleme zur Katzenerziehung gesammelt und geben dir wertvolle Tipps und Tricks.

Meine Katze kaut an Pflanzen

Katze frisst PflanzenDeine Katze frisst Pflanzen oder kaut an deinen Lieblingsblumen rum? Deine Katzen braucht hin und wieder Gras zur Verdauung. So verhindert sie, dass sich gesundheitsgefährdende Haarballen in ihrem Verdauungstrakt stauen.

Deine Samtpfote weiß also ganz genau, wann sie Pflanzen oder Gras fressen muss, um keine Probleme zu bekommen. Dadurch wird ein durchaus gewolltes Erbrechen ausgelöst, um die Haarballen aus dem Magen zu befördern.

Wenn deine Katze also häufig an deinen Zimmerpflanzen knabbert, dann gibt es eine einfache Lösung. Es gibt für schmales Geld spezielles Katzengras. Dies kannst du als Alternative, idealerweise mehrfach, in deiner Wohnung aufstellen.

Es gibt zwar nie eine Garantie dafür, dass deine Katze lieber das Katzengras frisst, aber wenn genügend Alternativen vorhanden sind, klappt es bestimmt auch bei dir!

Deine Katze frisst Gras, um Haarballen aus dem Verdauungstrakt zu befördern. Deshalb ist Katzengras die ideale Alternative, wenn deine Katze an deinen Pflanzen knabbert.

Ein weiterer Grund kann Langeweile und Unterforderung sein. Besonders bei Wohnungskatzen ist dies häufig die Ursache dafür. Probiere also auch, mehr mit deiner Katze zu spielen, ihr neues Spielzeug zur Verfügung zu stellen oder, falls es sich um eine Einzelkatze handelt, über eine zweite Katze nachzudenken.

Meine Katze springt auf den Tisch

Katze springt auf TischWenn deine geliebte Samtpfote gerne auf Tische springt, gibt es eine effektive Möglichkeit, ihr dies abzugewöhnen. Insbesondere dann, wenn deine Katze gerne während deiner Abwesenheit auf Tische springt, hat sich ein einfacher Trick bewährt.

Nimm ein paar Streifen doppelseitiges Klebeband und klebe es auf dem Tisch fest. Ziehe nun auch den Klebestreifen von der oberen Seite ab. Wenn du flexibler sein möchtest, kannst du die Klebestreifen auch einfach auf ein paar zerschnittene Kartons oder auf Zeitungspapier kleben.

Wenn deine Katze nun das nächste mal auf den Tisch springt, wird sie mit Entsetzen feststellen, dass sie am Tisch kleben bleibt. Und das haben Katzen gar nicht gern.

Es kann allerdings mehrere Wochen andauern, bis deine Samtpfote das verinnerlicht hat. Da hilft nur durchhalten und standhaft bleiben!

Meine Katze kratzt an Möbeln

Katze kratzt an MöbelnEine Katze benötigt in jedem Fall einen oder mehrere Kratzmöglichkeiten. Ideal sind Kratzbäume oder Kratzbretter mit Sisal.

Wenn du bereits ausreichend Kratzflächen aufgestellt hast, dann kann das Kratzen an Möbelstücken auch andere Ursachen haben. Katzen haben zwischen ihren Zehen kleine Drüsen, welche Sekrete abgeben, wenn sie sich die Krallen wetzen.

Diese Markierung bleibt im Laufe der Zeit bestehen, deshalb wetzen die Katzen häufig immer an der selben Stelle die Krallen. Schließlich sollen fremde Katzen sofort erkennen, wessen Zuhause das ist!

In einem solchen Fall kann ein Pheromonspray abhilfe schaffen. Dieses Spray beinhaltet spezielle Geruchsstoffe. Diese sind vergleichbar mit den Duftstoffen, die Katzen durch das Reiben des Kopfes an einem Gegenstand abgeben. Im Idealfall wird deine Katze dann also das geliebte Möbelstück nur noch sanft mit dem Kopf schmusen.

Meine Katze uriniert in Blumentöpfe

Katze und BlumentopfAls Erstes solltest du prüfen, ob jede deiner Katzen mindestens 1 sauberes Katzenklo in der Wohnung zur Verfügung hat. Wenn das Katzenklo stets sauber ist, dann gibt es ein paar einfache Tricks, mit denen du die Katzen von deinen Blumentöpfen fernhalten kannst.

Katzen riechen vor ihrem Geschäft üblicherweise an der Erde. Da Katzen gut riechen können und den Geruch von Knoblauch, schwarzem Pfeffer oder Zwiebeln nicht ausstehen können, machen wir uns dies zunutze.

Verteile etwas granulierte Zwiebel, Knoblauch oder schwarzen Pfeffer in der Erde der Blumentöpfe. Deine Katze wird beim nächsten Versuch, dort hinein zu urinieren, sicher abgeschreckt sein.

Meine Katze beißt in meinen Fuß

Katze beißt FußWenn du durch die Wohnung läufst und deine Katze plötzlich deine Füße angreift, dann ist der Grund oftmals ein unausgelebter Jagdtrieb. In diesem Fall solltest du mehr mit deiner Katze spielen, oder ihr Spielzeug zur Verfügung stellen, mit dem sie sich selbst beschäftigen kann. Auch eine Zweitkatze lastet unausgelastete Wohnungskatzen in der Regel wesentlich besser aus und verringert Frustration bei alleinlebenden Katzen.

Meine Katze beißt mir beim streicheln plötzlich in die Hand

So gerne deine Katze auch gestreichelt werden mag, so eigensinnig ist sie. Achte auf die Körpersprache deiner Katze. Fängt sie zum Beispiel plötzlich an, mit dem Schwanz zu wedeln oder erweitern sich ihre Pupillen? Das ist meist ein Anzeichen dafür, das deine Samtpfote jetzt genug gestreichelt wurde und in Ruhe gelassen werden möchte.

Meine Katze schreit morgens vor dem Schlafzimmer

Katze schreitKatzen sind Gewohnheitstiere. Wenn du unter der Woche morgens früh aufstehst und deine Katze ihr Futter bekommt, dann ist sie es schlicht und einfach gewohnt. Sie versteht nicht, dass du am Wochenende ausschlafen möchtest und ist in ihrem üblichen Tagesrhythmus.

Hier heißt es: standhaft bleiben. Sobald du nachgibst und die Tür öffnest, hat deine Katze ein Erfolgserlebnis und wird sich merken, dass schreien am Wochenende zum Ziel führt. Tu so, als ob du noch schlafen würdest. Früher oder später gewöhnt sich deine Katze hoffentlich an den Wochenendrhythmus.

Meine Katze ist plötzlich unsauber

Wenn deine Katze von einem Tag auf den anderen nicht mehr auf das Katzenklo geht, obwohl das Katzenklo sauber ist, dann kann dies unterschiedliche Gründe haben.

Ein Grund kann sein, dass deine Samtpfote am Ort, an dem das Katzenklo steht, eine negative Erfahrung gemacht hat. Wenn sich deine Katze dort zum Beispiel während des Toilettengangs erschrocken hat oder sich aus anderen Gründen unsicher fühlt.

In diesem Fall kannst du das Katzenklo an einem anderen Ort aufstellen und schauen, ob es besser wird. Falls dein Katzenklo einen Deckel mit nur einem einzigen Eingang hat, dann lasse diesen probeweise auch mal weg. Katzen gehen ungern an Plätze mit nur einem Ein- bzw. Ausgang und können dadurch verunsichert werden.

Stelle das Katzenklo probeweise an einem anderen Ort auf. Wenn die Katzentoilette einen Deckel hat, dann lasse diesen weg, damit sich deine Katze sicherer fühlt.

Ein weiterer möglicher Grund könnte die letzte Reinigung des Katzenklos sein. Möglicherweise hast du ja ein Reinigungsmittel verwendet, dass deiner Katze nicht gefällt.

Auch eine Krankheit kann dazu führen, dass Katzen nicht mehr wie gewohnt ins Katzenklo machen. Eine häufige Ursache kann eine Blasenentzündung sein. Vorsicht ist besser als Nachsicht, deshalb kann der Gang zum Tierarzt nicht schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.