MAC’s Katzenfutter Test

Durchschnittliche Lesezeit: 5 Minuten

MACs Katzenfutter TestWir sind immer auf der Suche nach hochwertigem Katzenfutter. So sind wir nun vor kurzem auf MAC’s Katzenfutter in der Nassfutter-Variante (Ente, Pute, Huhn) gestoßen, und möchten euch unseren Test nicht vorenthalten.

Wie immer ist ergänzend hinzuzufügen, dass dieser Test unsere rein subjektive Meinung und die Erfahrung, die wir und unsere Katzen mit diesem Futter gemacht haben, widerspiegelt.

Wir sehen uns dabei die Verpackung, die Inhaltsstoffe, den Geruch, die Konsistenz sowie den Geschmack (aus Sicht der Katzen!) an und vergeben jeweils Schulnoten von 1,0 (sehr gut) bis 6,0 (ungenügend). Daraus errechnen wir einen Durchschnitt. Dieser Durchschnitt führt zum Endergebnis.

Verpackung

Verpackung von MACs KatzenfutterWir haben uns bei diesem Katzenfutter für die Dosenvariante mit einem Inhalt von 200 g entschieden.

Das MAC’s Katzenfutter ist in einer Konservendose verpackt. Die Dose fühlt sich robust und stabil an. Der Deckel lässt sich leicht und bequem mit der angebrachten Lasche öffnen.

Das Etikett ist optisch ansprechend gestaltet. Sowohl die Zusammensetzung, als auch die analytischen Bestandteile sind detailliert und übersichtlich auf dem Etikett wiederzufinden.

Die Schriftgröße kann unter Umständen für einige Menschen schwer zu erkennen sein, dies ist aber der Größe der Dose geschuldet.

Für die Verpackung vergeben wir die Schulnote 2,0 (gut).

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe von MACs KatzenfutterDie Zusammensetzung von MAC’s Katzenfutter kann sich für diesen Preis sehen lassen. Wie der Name bereits erahnen lässt, setzt sich das Nassfutter zusammen aus Fleisch (davon mindestens 20% Ente, 25% Pute, 25% Huhn) sowie weiteren tierischen Nebenerzeugnissen, Mineralstoffen und Taurin.

Laut Hersteller kommt das Futter ohne Aromastoffe, Soja und Farbstoffe aus. Zudem ist MAC’s Katzenfutter Getreidefrei und ist ohne Zuckerzusatz, ohne Salzzusatz und es wurden keine Tierversuche durchgeführt.

Zusammensetzung laut Etikett:

Fleisch:
Ente (mindestens 20%)
Pute (mindestens 25%)
Huhn (mindestens 25%)

Tierische Nebenerzeugnisse:
Entenherz
Entenleber
Entenlunge
Putenherz
Putenmagen
Hühnerherz
Hühnerleber
Hühnermagen

Weitere Bestandteile:
Mineralstoffe
Taurin

Auch die analytischen Bestandteile sind übersichtlich auf dem Etikett zu finden. Dieses Nassfutter wird in Deutschland hergestellt.

Analytische Bestandteile laut Etikett:

Analytische Bestandteile
Rohprotein 10,9 %
Rohfett 6,6 %
Rohfaser 0,3 %
Rohasche 2,2 %
Feuchtigkeit 80,0 %
Vitamin E 30 mg/kg
Vitamin D3 200 i.E/kg
Taurin 1500 mg/kg
Zink als Zinksulfat, Monohydrat 15 mg/kg
Mangan als Mangan-II-sulfat, Monohydrat 3 mg/kg
Jod als Calciumjodat, wasserfrei 0,75 mg/kg
Selen als Natriumselenit 0,03 mg/kg

Für die Inhaltsstoffe vergeben wir die Schulnote 2,0 (gut).

Geruch

Geruch von MACs KatzenfutterUnserer Meinung nach ist der Geruch leider etwas zu intensiv. Dosenfutter hat ja sehr oft einen sehr starken Geruch direkt nach dem Öffnen. Bei MAC’s Katzenfutter hat sich der Geruch für unseren Geschmack zu lange im Raum gehalten und auch nach rund 30 Minuten war er immer noch wahrnehmbar.

Wer jedoch bereits auf Dosenfutter setzt, der wird sich vermutlich nicht daran stören. Positiv hinzuzufügen ist, dass unseren Katzen der Geruch sehr gut gefiel, und das ist ja die Hauptsache!

Für den Geruch vergeben wir die Schulnote 3,5 (befriedigend).

Konsistenz

Die Konsistenz ist angenehm weich. Das Futter lässt sich problemlos mit einem Löffel portionieren und zerkleinern.

Auch unsere jüngste Katze hatte mit keine Probleme, das Futter zu fressen.

Für die Konsistenz vergeben wir die Schulnote 1,5 (sehr gut).

Geschmack

Geschmack von MACs KatzenfutterBeim Geschmack ist es ja mit Katzen immer so eine Sache. Die meisten Katzen haben ihr Lieblingsfutter und sind immer sehr mäkelig, wenn es neues Katzenfutter gibt.

Die jüngste Katze hat das Futter gefressen, als gäbe es nichts besseres.

Unser ca. 1 Jahr alter Kater hingegen hat das Futter zwar probiert, er mochte es jedoch nicht so gerne. Letztendlich muss man beim Geschmack individuell testen, ob der eigenen Katze das Futter schmeckt.

Deshalb für die Konsistenz die Schulnote 3,0 (befriedigend).

Preis/Leistung

Wir haben für diesen Test beim Futterhaus 1,19 € pro Dose bezahlt. Als Fütterungsempfehlung ist für eine 5 kg schwere Katze eine Menge von 180 bis 250 Gramm angegeben. Gehen wir also von einer Durchschnittsmenge von 215 g aus, dann liegen wir für eine Tagesration bei 1,28 €. Bei größeren Dosen wird der Preis vermutlich noch geringer sein.

Bei einer Tagesration zum Preis von 1,28 € für ein hochwertiges Katzenfutter kann man meiner Meinung nach nicht meckern.

Für das Preis-Leistungs-Verhältnis vergeben wir die Schulnote 1,5 (sehr gut).

Fazit

MACs Katzenfutter KonsistenzWer auf der Suche nach einem erschwinglichen und hochwertigen Nassfutter mit hohem Fleischanteil ist, der macht mit MAC’s Katzenfutter (Ente, Pute, Huhn) nichts falsch.

Die Verpackung ist ansprechend und hochwertig verarbeitet. Der Fleischanteil ist gut und das Futter kommt ohne Getreide und Zuckerzusätze aus, was für uns wichtige Faktoren sind.

Der Geruch ist für unsere Nase einen Hauch zu intensiv, aber wer bereits mit Dosenfutter arbeitet, sollte auch hier keine Probleme haben.

Die Konsistenz ist angenehm weich und gut portionierbar. Beim Geschmack muss individuell geschaut werden, ob es der eigenen Katze schmeckt.

Alles in Allem ist MAC’s Katzenfutter in der Variante „Ente, Pute, Huhn“ ein hochwertiges Dosenfutter und das zu einem guten Preis.

Unsere persönliche Gesamtnote beläuft sich auf 2,3 (gut).

Einzelnoten

Verpackung 2,0 (gut)
Inhaltsstoffe 2,0 (gut)
Geruch 3,5 (befriedigend)
Konsistenz 1,5 (sehr gut)
Geschmack 3,0 (befriedigend)
Preis/Leistung 1,5 (sehr gut)

Katzenklatsch Gesamtnote

2,3
(gut)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.